Twitter YouTube
Soldiers Never Cry

Synopsis

Ecaterina (eigentlich Cătălina) Teodoroiu(1894-1917) war ein junge rumänische Frau, die sich im Ersten Weltkrieg als Soldatin registrieren ließ und gegen die deutschen Truppen kämpfte. Zunächst ist sie als Krankenschwester tätig, doch der Patriotismus und der Kampfeswille der verwundeten Soldaten, die sie zu betreuen hat, wecken in ihr den Wunsch, selbst an der Front für ihre Heimat zu kämpfen – Anfang des 20. Jahrhunderts ein geradezu unerhörtes Ansinnen für eine Frau. Schließlich gelingt es ihr aber, das Kriegsministerium zu überzeugen, und sie darf einrücken. Schon bei einem ihrer ersten Einsätze wird sie allerdings von einer Granate verletzt. Ecaterina kommt ins Lazarett, überredet jedoch einen Militärarzt, sie vorzeitig zu entlassen, sodass sie ins Kampfgeschehen zurückkehren kann. Wegen ihrer Tüchtigkeit wird sie bald zur Korporalin befördert und führt ihre eigene Einheit. Die Männer müssen sich erst daran gewöhnen, von einer jungen Frau befehligt zu werden, lernen aber ihre ethischen und ihre militärischen Fähigkeiten bald zu schätzen. Am 3. September 1917 stirbt Ecaterina Teodoroiu im Alter von nur 23 Jahren als erste rumänische Frau im Kampf. Sie gilt bis heute in ihrer Heimat als Heldin, und Dinu Coceas Film aus dem Jahr 1978 setzt ihr ein würdiges Denkmal. Stela Furcovici brilliert in der Titelrolle.

Soldiers Never Cry

Originaltitel

Ecaterina Teodoroiu

Regisseur

Dinu Cocea

Drehbuch

Vasile Chirita, Mihai Opriș

Schauspieler

Stela Furcovici, Ion Lupu, Mihai Mereuță

Genre

Spielfilm

Kategorie

Retrospektive Women and War

Land

Rumänien

Jahr

1978

Sprache

Rumänisch mit engl. UT

Spielzeit

107 min.

Vertrieb/Kontakt

Arhiva Nationala de Filme

Termine

Montag 16.04.

18:45 Urania, mittlerer Saal

Mittwoch 18.04.

11:00 Urania, mittlerer Saal