Twitter YouTube

Synopsis

In einem Wohnhaus in Zagreb leben vier Personen, und zwar völlig aneinander vorbei. Vjeko, einen Geschichtsprofessor, hält nach dem Tod seiner großen Liebe nur mehr sein schwerkranker Vater Hrvoje am Leben, den er in seiner Wohnung pflegt. Derweil führen die Krankenpflegerin Maja und der Polizist Ante ein inniges, aber wegen Antes Trinkverhalten oft schwieriges Eheleben. Und das noch dazu in einer viel zu kleinen Wohnung. Das Schicksal führt die vier zusammen, als der homosexuelle Vjeko, verkleidet als Frau, von einer Gruppe Hooligans krankenhausreif geschlagen wird. Maja kümmert sich erst um ihn und später auch um seinen Vater, der schnell Gefallen an ihrer Pflege findet. Im Gegenzug bittet sie dessen Sohn, ihrem Mann beim Lernen für seine anstehende Prüfung über die Verfassung zu helfen. Dem kroatischen Nationalisten Vjeko fällt es jedoch schwer, sich auf den Serben Ante einzulassen, der sich wiederum an der sexuellen Orientierung seines Gesprächspartners stört. Erst im Laufe der Zeit lernen die Charaktere, ihre Vorurteile zu überwinden. Rajko Grlićs preisgekröntes Drama überzeugt durch eine gehörige Portion Menschlichkeit und zeigt die Darsteller mit all ihren Stärken und Schwächen. Ein berührender Film über die langsame Entwicklung einer Freundschaft, der man sich als Zuseher kaum entziehen kann.

Gäste

Ksenija Marinkovic

Ksenija Marinkovic

Ksenija Marinković
Hauptdarstellerin The Constitution, On the Other Side, Ministry of Love
In Wien: 25. bis 27. März

The Constitution

Originaltitel

Ustav Republike Hrvatske

Regisseur

Rajko Grlić

Drehbuch

Rajko Grlic, Ante Tomic

Schauspieler

Nebojša Glogovac, Dejan Aćimović, Ksenija Marinković

Genre

Komödie/Drama

Kategorie

Spielfilm-Wettbewerb, Kulturjahr Österreich-Kroatien

Land

Kroatien, Mazedonien, Slowenien, Tschechien

Jahr

2016

Sprache

Kroatisch mit engl. UT

Spielzeit

93 min

Termine

Samstag 25.03.

17:00 Urania Kino

Sonntag 26.03.

15:30 Village Cinema 3