Twitter YouTube

Synopsis

Wilson, ein 50-jähriger Afrikaner, hat im Krieg seine ganze Familie verloren. Nach einer gefährlichen Reise ist er in Ungarn gelandet. Trotz seines Schicksals hat er seinen Lebensmut nicht verloren. Er arbeitet als Wachmann in einem Einkaufszentrum und versucht sich ein neues Leben aufzubauen. Vor allem aber will er ein vorbildlicher Staatsbürger werden. Dabei hilft ihm Mari, eine Einheimische, die ihm unter anderem die Geschichte und die Verfassung seines Gastlandes näherbringen soll. Denn darüber wird er bei der erhofften Einbürgerung befragt werden. Die beiden verlieben sich, doch dann tritt die hochschwangere Iranerin Shirin in Wilsons Leben. Sie versteckt sich bei ihm vor der Polizei und den Behörden. Während es in der Wohnung nach der Geburt des Kindes eng geworden ist, wachsen die Probleme zwischen Wilson, Mari und Shirin ins Unermessliche. Roland Vranik setzt sich in seiner unorthodoxen Liebegeschichte nuanciert mit dem Thema Integration auseinander. Wie lange dauert es eigentlich, ein Land als neue Heimat zu akzeptieren? Und wie lange, bis man von der neuen Heimat akzeptiert wird? Ein ohne technischen Schnickschnack, dafür aber mit vielen Laienschauspielern, sehr naturalistisch inszenierter und damit höchst authentisch wirkender Film mit einer Botschaft, die zu Herzen geht.

Gäste

AGNES MAHR

AGNES MAHR

Ágnes Máhr 
Darstellerin The Citizen
In Wien: 21. – 24. März

ARGHAVAN SHEKARI

ARGHAVAN SHEKARI

Arghavan Shekari
Darstellerin The Citizen
In Wien: 21. – 22. März

MARCELO CAKE-BALY

MARCELO CAKE-BALY

Marcelo Cake-Baly
Hauptdarsteller The Citizen
In Wien: 21. – 23. März

KAROLY FEHER

KAROLY FEHER

Károly Fehér
Produzent The Citizen
In Wien: 21. – 23. März

ROLAND VRANIK

ROLAND VRANIK

Roland Vranik
Regisseur,Drehbuchautor The Citizen
In Wien: 21. – 25. März

The Citizen

Originaltitel

Az állampolgár

Regisseur

Roland Vranik

Drehbuch

Iván Szabó, Roland Vranik

Schauspieler

Ágnes Máhr, Marcelo Cake-Baly, Arghavan Shekari

Genre

Drama

Kategorie

Eröffnungsfilm, Spielfilm-Wettbewerb, Across the Line

Land

Ungarn

Jahr

2016

Sprache

Ungarisch mit dt. UT (21.03., 24.03 und 27.03.) bzw. mit engl. UT (22.03.)

Spielzeit

110 min

Termine

Dienstag 21.03.

20:00 Urania Kino

Dienstag 21.03.

22:15 Village Cinema 5

Mittwoch 22.03.

20:45 Actors Studio 3

Freitag 24.03.

20:30 Brunnenpassage

Montag 27.03.

16:00 Urania Kino