Twitter YouTube

Synopsis

Die Anghelescus haben sich zum Abendessen eingefunden. Die Stimmung ist ausgelassen und Victor, ein verwitweter Arzt, fühlt sich als Patriarch im Kreise seiner Familie, wie gewohnt,  sehr wohl. Als ihm freilich einer seiner Söhne plötzlich vorwirft, er hätte unter den Kommunisten Frauen denunziert, die einen damals illegalen Schwangerschaftsabbruch geplant hatten, ändert sich das. Als daraufhin noch das inzestuöse Verhältnis von dessen Zwillingskindern aufs Tapet kommt, nähert sich die Stimmung schnell dem Siedepunkt. Illegitimate ist Film und Bühnenstück zugleich, abwechselnd sehr dramatisch und echt komisch, nah dran an der Grenze zu einem Dokumentarfilm und von einer unglaublichen Intimität. Adrian Sitaru thematisiert mit seinem neuen Geniestreich, bei dem jede Szene nur einmal gedreht wurde, nicht nur den Umgang der Generationen miteinander, sowie auch den mit historischer Verantwortung, sondern bringt zugleich zwei Tabuthemen zurück ins Kino: die Abtreibung und den Inzest. Dass manche Facetten der Liebe und das Recht auf persönliche Freiheit mitunter im Widerspruch zu gesellschaftlichen Normen stehen, wird dabei bald klar. Trotz seines moralischen Anspruchs urteilt der Film aber nicht, sondern überlässt das den Zusehern, die überrascht feststellen werden, dass in Wahrheit nichts in Stein gemeißelt ist

Gäste

ANAMARIA ANTOCI

ANAMARIA ANTOCI

Anamaria Antoci
Produzentin Illegitimate
Gast Industry Days
In Wien: 24. – 26. März

Illegitimate

Originaltitel

Ilegitim

Regisseur

Adrian Sitaru

Drehbuch

Alina Grigore, Adrain Sitaru

Schauspieler

Alina Grigore, Robi Urs, Adrian Titieni

Genre

Drama

Kategorie

Spielfilm-Wettbewerb

Land

Frankreich, Polen, Rumänien

Jahr

2016

Sprache

Rumänisch mit engl. UT

Spielzeit

89 min

Termine

Freitag 24.03.

18:00 Urania Kino

Samstag 25.03.

14:00 Village Cinema 3