Twitter YouTube

Synopsis

In der Arktis oder im Regenwald mit der Bedrohung der Natur durch den Menschen konfrontiert werden; erfahren, wie es ist, obdachlos zu sein oder in einem Flüchtlingslager zu leben; einen Ausflug ins Baby- oder ins Greisenalter zu machen – das LET’S CEE Film Festival macht es möglich. Unter dem Motto Let’s Open Your Mind bringen die OrganisatorInnen heuer erstmals Virtual-Reality-Filme aus aller Welt nach Wien – und damit auch zum 4GAMECHANGERS Festival, das bei diesem Projekt mit LET’S CEE kooperiert. Dank der Unterstützung renommierter Partner wie den Vereinten Nationen, Greenpeace International, der Stanford University, der USC Shoah Foundation, WIDE, der Produktionsfirma Mimo.ooo und der britischen Zeitung The Guardian wird in eigens eingerichteten VR-Lounges beim 4GAMECHANGERS Festival in der Marx-Halle (18.-20. April) sowie beim LET’S CEE Film Festival im Village Cinema Wien Mitte (21.-22. April) ein ebenso hochwertiges wie visuell starkes Angebot an gesellschaftspolitisch engagiertem Kino zu sehen sein. Auf einem Drehstuhl mit einem VR Headset und Kopfhörern sitzend wird man im VR-Cinema dank 360 Grad Bildern sozusagen zum Mittelpunkt und zum Teil des Filmgeschehens. Fixe Beginnzeiten für jeweils bis zu 15 Besucher garantieren klassisches Kinofeeling und wohl auch einen regen Austausch über das gemeinsame Erlebte unmittelbar nach Vorstellungsende. Der Eintritt ist frei, so wie bei allen anderen Kurzfilmen bei LET’S CEE auch.*) Reservierungen sind nicht möglich, allerdings kann man sich vor Ort direkt für die Screenings registrieren.

*) Die VR-Lounge beim 4GAMECHANGERS Festival ist für die BesucherInnen von 4GAMECHANGERS frei zugänglich.

________________

Arctic 360 | UK 2016 | 3 min. | Englisch | Francesca Panetta, Nicole Jackson / The Guardian Eine Virtual-Reality-Reise in die Arktis, die unter umweltfreundlichen Aspekten gedreht wurde, zeigt die schlimmen Konsequenzen menschlichen Verhaltens.

________________

Becoming Homeless: A Human Experience| USA 2017 | 8 min. | Englisch | Elise Ogle, Tobin Asher / Stanford University’s Virtual Human Interaction Lab Man kann am eigenen Leib erfahren, wie es ist, obdachlos zu sein, wie man versucht, seine Wohnung zu retten und sich selbst zu schützen, während man auf der Straße lebt.

________________

Clouds Over Sidra | USA 2015 | 9 min. | Englisch | Chris Milk, Gabo Arora / UN SDG Action Campaign Die zwölfjährige Sidra führt durch ihr „Zuhause“, das Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien. Es beherbergt 130.000 syrische Kriegsflüchtlinge, davon die Hälfte Kinder.

________________

First Impressions | UK 2017 | 6 min. | Englisch | Francesca Panetta, Nicole Jackson / The Guardian Man erlebt das erste Lebensjahr eines Menschen aus der Sicht eines Babys und interagiert wie ein Baby mit der Umwelt. Eine Zeitspanne, an die sich keiner von uns erinnern kann.

________________

Guardians of the Forest | BRA 2018 | 20 min. | Englisch | Benjamin Ross, Brittany Neff / UN SDG Action Campaign Aktivistin Sônia nimmt die Zuseher mit in den Regenwald Amazoniens, wo ihr Volk, die Guajajara, einen verzweifelten Kampf gegen die Zerstörung seines Lebensraums führt.

________________

Munduruku: The Fight to Defend the Heart of the Amazon | BRA/UK 2017 | 15 min. | Englisch | James Manisty, Grace Boyle / Greenpeace International Eine außergewöhnliche VR-Erfahrung: Wir finden uns inmitten des Volkes der Munduruku in Amazonien wieder, das durch ein Dammprojekt in ihrer Existenz bedroht ist.

________________

Notes to My Father | UK/USA 2017 | 12 min. | Englisch | Javisha Patel / WIDE Ihr Vater verheiratete sie, als sie 13 war, doch wie viele indische Mädchen wurde Ramadevi danach in ein Bordell verkauft. Nun kämpft sie gegen sexuellen Sklavenhandel.

________________

Sea Prayer | UK 2017 | 7 min. | Englisch | Khaled Hosseini / The Guardian Zum zweiten Jahrestag des Todes eines dreijährigen syrischen Buben an der griechischen Küste schrieb Khaled Hosseini den imaginierten Brief eines syrischen Vaters an seinen Sohn

________________

The Last Chair | NLD 2017 | 2 x 15 min. | Jessie van Vreden, Anke Teunissen / WIDE VR-Erfahrung über die letzte Phase des Daseins. Man kann in das Leben zweier alter Männer eintauchen, die sich auf ihre letzten Tage vorbereiten.

________________

The Last Goodbye | USA 2017 | 20 min. | Englisch | Gabo Arora, Ari Palitz / USC Shoah Foundation Im Juli 2016 besucht der Holocaust-Überlebende Pinchas Gutter das KZ Majdanek. The Last Goodbye vereint eine Stereo-Videoaufzeichnung mit einer raumgreifenden Erfahrung.

________________

14.00-22.00: Virtual Reality Cinema

Kategorie

Virtual Reality Cinema

Land

Brasilien, Grossbritannien, Niederlande, USA

Sprache

Englisch

Termine

Samstag 21.04.

14:00-22:00 Village Cinema 4

Sonntag 22.04.

14:00-22:00 Village Cinema 4