Twitter YouTube

Synopsis

Osteuropa, im neuen Jahrhundert. Wolfsartige Gesetze und ein wolfsartiger Appetit. Es gibt immer noch ein paar Menschen, die nach dem verdorrten Baum des Wissens um Gut und Böse suchen, auch wenn sie nur planen, gute Büromöbel daraus zu machen. The Temptation of St. Tony ist ein Film über einen Mann namens Tõnu, der ein mittleres Alter erreicht hat und sich exakt in dem sich verdüsternden Wald befindet, den Dante Alighieri in Inferno beschrieben hat. Ein ungewöhnliches Problem drängt sich in sein halbwegs wohlhabendes und friedliches Leben: die Moral. Ist es möglich, ein „guter Mensch“ zu sein? Und was heißt das überhaupt? Auf seiner Reise zu einem klareren Bewusstsein, aber einer zunehmend komplizierteren Realität, trifft Tõnu mehrere typische Vertreterinnen und Vertreter der gegenwärtigen estnischen Gesellschaft. Er erlebt aufregende Abenteuer, die nicht ohne Humor sind. Aber es scheint allmählich so, dass der Mann unvermeidlich seine Arbeit verliert, sowie seine Familie und schließlich auch die Realität selbst. Mitgefühl geht einher mit schweren Verlusten. Veiko Õunpuus ungewöhnlicher und schräger Schwarzweißfilm war eine Entdeckung bei zahlreichen Festivals und wurde von Estland offiziell in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film für die 83. Academy Awards 2011 eingereicht.

The Temptation of St. Tony

Originaltitel

Püha Tõnu kiusamine

Regisseur

Veiko Õunpuu

Drehbuch

Veiko Õunpuu

Schauspieler

Taavi Eelmaa, Ravshana Kurkova, Tiina Tauraite

Genre

Spielfilm

Kategorie

25 - The Retrospective

Land

Estland, Finnland, Schweden

Jahr

2009

Sprache

Estnisch mit engl. UT

Spielzeit

110 min.

Vertrieb/Kontakt

Homeless Bob Production

Termine

Sonntag 15.04.

20:30 Breitenseer Lichtspiele

Mittwoch 18.04.

20:30 Breitenseer Lichtspiele