Twitter YouTube

Synopsis

The Return ist eine Art psychologische Studie. Der Film erzählt von Steve (ehemals Stojan) Petrović, einem Serben, der nach 40 Jahren in seine Heimatregion, die Vojvodina, zurückkehrt. In dem kleinen Dorf, aus dem er einst nach Amerika auswanderte, kennt er allerdings niemanden mehr. Nachdem seine Familie in den USA von einer Tragödie heimgesucht wurde, will er vor allem Abstand gewinnen und versuchen, in seiner alten Heimat Frieden zu finden. In seinem Gefolge kommen seine Freunde aus Amerika, die ihn zurückholen wollen, um seiner selbst willen, wie sie sagen. Aber ob ihre Absichten wirklich so edel sind, ist durchaus zweifelhaft. Zumindest ist Stojan von Misstrauen erfüllt. Jedenfalls ist das kleine Dorf plötzlich belebt wie nie zuvor. Der serbische Regisseur Predrag Jakšić behandelt in seinem ersten langen Spielfilm auf beeindruckende Weise das Thema Heimat bzw. Heimatlosigkeit und Entwurzelung. Der Filmemacher kann sich bei seinem Debüt auf prominente Kräfte verlassen: Als Stojan/Steve ist der vor fast 50 Jahren nach Nordamerika ausgewanderte kanadische Schauspieler Lazar Rockwood zu sehen, in weiteren Hauptrollen sind unter anderem Nick Mancuso, Michael Pare und John Savage zu sehen, der einst in Michael Ciminos The Deer Hunter eine prominente Rolle spielte.

Gäste

Predrag Jakšić

Predrag Jakšić

Regisseur und Drehbuchautor The Return
In Wien: 19. bis 21. April

Moderator

Lora Djurovic

Lora Djurovic

Moderatorin Filmprogramm

Melanie Jacobs

Melanie Jacobs

Moderatorin Filmprogramm

The Return

Originaltitel

Povratak

Regisseur

Predrag Jakšić

Drehbuch

Predrag Jakšić

Schauspieler

Lazar Rockwood, Nick Mancuso, Dubravka Mijatovic

Genre

Spielfilm

Kategorie

Promising Debuts-Wettbewerb

Land

Serbien

Jahr

2016

Sprache

Englisch, Serbisch mit engl. UT

Spielzeit

90 min.

Vertrieb/Kontakt

Arte Tim

Termine

Donnerstag 19.04.

19:45 Village Cinema 4

Freitag 20.04.

20:30 Actors Studio 3