Twitter YouTube

Synopsis

Mina Milevas und Vesela Kazakovas ungewöhnlicher Dokumentarfilm beschäftigt sich mit einem hierzulande nahezu unbekannten Kapitel osteuropäischer Geschichte: Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und der Übernahme Bulgariens durch die Kommunisten formierten sich in den Bergregionen des Landes zahlreiche oppositionelle Gruppen, die sogenannten „Goryani“, die Widerstand gegen den zunehmenden Totalitarismus leisteten. Die beiden Regisseurinnen rollen diese Ereignisse und ihre dramatischen Folgen anhand der Geschichte einer jungen Frau auf, die in einen imaginären Dialog mit ihrem verstorbenen Großvater, einem orthodoxen Priester, tritt. Dieser hatte in den 1920er Jahren durchaus mit der Idee des Sozialismus sympathisiert, sich aber unter anderem wegen des brutalen Vorgehens Stalins wieder davon abgewandt. 1944 floh er in die Berge und schloss sich den Goryani an. Mileva und Kazakova untersuchen in der Folge auch, wie tabuisiert dieses düstere Kapitel der Bespitzelung und Auslöschung oppositioneller Meinungen in Bulgarien noch heute ist und wie sehr die einstigen Unterdrücker das politische Machtgefüge des Landes auch mehr als 25 Jahre nach der Wende prägen. Gleichzeitig stellen sie fest, dass die Ideen von Marx und Engels gerade unter jungen Leuten in Westeuropa wieder starken Zulauf finden.

Gäste

Vesela Kazakova

Vesela Kazakova

Regisseurin, Produzentin und Drehbuchautorin The Beast Is Still Alive
In Wien: 20. bis 21. April

Mina Mileva

Mina Mileva

Regisseurin, Produzentin und Drehbuchautorin The Beast is Still Alive
In Wien: 20. bis 21. April

Moderator

Nicole Bachleitner

Nicole Bachleitner

Moderatorin Filmprogramm
Sprecherin Shorts Women and War

Ula Okrojek

Ula Okrojek

Moderatorin Filmprogramm

The Beast Is Still Alive

Originaltitel

Zviarat e oshte zhiv

Regisseur

Vesela Kazakova, Mina Mileva

Drehbuch

Vesela Kazakova, Mina Mileva

Genre

Dokumentarfilm

Kategorie

East Silver Caravan

Land

Bulgarien, Grossbritannien

Jahr

2016

Sprache

Bulgarisch, Spanisch, Griechisch, Englisch mit engl. UT

Spielzeit

90 min.

Vertrieb/Kontakt

Activist38

Termine

Freitag 20.04.

19:00 Actors Studio 1

Freitag 20.04.

21:00 Breitenseer Lichtspiele

Samstag 21.04.

17:00 Actors Studio 1