Twitter YouTube

Synopsis

Im Zuge des Kalten Krieges kämpfen die UdSSR und die USA im Jahr 1965 erbittert um die Vormachtstellung im kosmischen Rennen. Die Sowjetunion steht dabei kurz vor dem historischen Versuch, den ersten Menschen auf einen Weltraumspaziergang zu schicken. Zwei Wochen vor dem geplanten Start explodiert jedoch das Prüfungsraumschiff. Da die Zeit drängt, verzichtet man wahnwitzigerweise darauf, die Ursache der Panne zu ermitteln und nimmt das enorme Risiko bei der Fortführung der Mission in Kauf. Der erfahrene Militärflieger Pavel Belyayev und sein jüngerer Partner Alexey Leonov sind bereit, trotz aller Gefahren den Schritt ins Unbekannte zu wagen und für ihre Nation Heldenstatus zu erringen, doch längst sind noch nicht alle Hürden genommen. Denn die vorangegangene Explosion ist bei Weitem nicht der einzige Rückschlag, den die Verantwortlichen im Zuge dieser Mission einstecken müssen. Dmitriy Kiselevs spannungsgeladenes Weltraumepos basiert auf wahren Begebenheiten im Zuge der Mission „Woschod 2“ („Sonnenaufgang“) und bietet die seltene Gelegenheit, den Kalten Krieg und vor allem das kosmische Wettrüsten einmal von der „anderen Seite“ aus beleuchtet zu sehen. Dabei können sich der russische Regisseur und seine Crew gegen Hollywoods ähnlich gestrickte Abenteuerfilme sehr gut behaupten.

Spacewalker

Originaltitel

Vremya pervych

Regisseur

Dmitriy Kiselev

Drehbuch

Sergey Kaluzhanov, Yuriy Korotkov, Irina Pivovarova

Schauspieler

Yevgeny Mironov, Konstantin Khabensky, Vladimir Ilyin

Genre

Spielfilm

Kategorie

Discoveries

Land

Russland

Jahr

2017

Sprache

Dt. Synchronisation (21.04.), Russisch mit deutschen UT (22.04.)

Spielzeit

140 min.

Vertrieb/Kontakt

Capelight Pictures

Termine

Samstag 21.04.

22:00 Village Cinema 4

Sonntag 22.04.

18:30 Village Cinema 4