Twitter YouTube

Synopsis

Eine Gruppe von Kriegsveteranen aus den ehemals verfeindeten Fraktionen des Jugoslawien-Konflikts kommt durch das Engagement einer Friedensorganisation in einem verlassenen serbischen Berghotel zusammen. In einem mehrtägigen gemeinsamen Workshop, unter der Leitung des engagierten slowenischen Therapeuten Ivan, sollen sie ihre traumatischen Erlebnisse aus der „bleiernen Zeit“ aufarbeiten und im Zuge der Gespräche und Übungen ihre alten Ressentiments überwinden. Doch kaum stellt sich so etwas wie ein erstes Gemeinschaftsgefühl zwischen den Männern ein, scheint dieses auch so schnell wieder verlorenzugehen. Alte Vorwürfe drängen drängen sich ins Bewusstsein und die ehemaligen bosnischen, serbischen und kroatischen Kriegsgegner verwandeln den Seminarraum in ein Schlachtfeld, durchzogen von emotionalen Schützengräben, die auch mit Schnaps und alten Liedern nicht zu überwinden sind. Alen Drljević, unter anderem Regieassistent von Jasmila Žbanić bei ihrem Berlinale-Siegerfilm Grbavica, versammelt in seinem Langfilmdebüt, nämlich einem hervorragend beobachteten psychologischen Kammerspiel, die besten Schauspieler aus Ex-Jugoslawien. Sein Film wurde beim Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary mit zwei Preisen ausgezeichnet und als Beitrag Bosnien-Herzegowinas für den Fremdsprachen-Oscar eingereicht.

Gäste

Sebastian Cavazza

Sebastian Cavazza

Darsteller Ederlezi Rising, Men Don't Cry
In Wien: 16. April (Men Don't Cry), 18. April (Ederlezi Rising)

 

 

Leon Lučev

Leon Lučev

Darsteller Men Don't Cry, Ivan und The Miner
Master Class On Acting
In Wien: 13. bis 21. April

Moderator

Michał Oleszczyk

Michał Oleszczyk

Filmkritiker, Kurator Spielfilm-Wettbewerb
In Wien: 13. bis 20. April

Melanie Jacobs

Melanie Jacobs

Moderatorin Filmprogramm

Men Don’t Cry

Originaltitel

Muškarci ne plaču

Regisseur

Alen Drljević

Drehbuch

Alen Drljević, Zoran Solomun

Schauspieler

Boris Isaković, Leon Lučev, Sebastian Cavazza, Emir Hadžihafizbegović

Genre

Spielfilm

Kategorie

Spielfilm-Wettbewerb

Land

Bosnien und Herzegowina, Deutschland, Kroatien, Slowenien

Jahr

2017

Sprache

Bosnisch, Kroatisch, Serbisch mit engl. UT

Spielzeit

98 min.

Vertrieb/Kontakt

Manderley Films

Termine

Sonntag 15.04.

20:30 Urania Kino

Montag 16.04.

19:00 Actors Studio 3

Freitag 20.04.

17:00 Urania Kino