Twitter YouTube

Synopsis

Die junge Özge chauffiert mit ihrem Taxi Besoffene und andere Verhaltenskreative durch die Wiener Nacht. In ihrem Bauch hat sie mindestens so viel Wut wie Travis Bickle, der „Taxi Driver“ aus dem Scorsese-Film. Eines Nachts wird sie Zeugin eines Mordes im Nachbarhaus. Das Opfer, eine Prostituierte, wird regelrecht hingerichtet. Und der Mörder hat Özge gesehen. Personenschutz erhält die junge Frau allerdings keinen. Der ermittelnde Kommissar Christian Steiner behandelt den Fall wie alle anderen mit einer Mischung aus urösterreichischer Wurstigkeit und einer fetten Prise Chauvinismus. Helfen kann ihr aber sowieso niemand – schon gar nicht, als eines Nachts der Mörder bei ihr im Taxi sitzt, ein blitzendes Messer zückt und die mutige Frau nach langem Kampf und spektakulärer Verfolgungsjagd gerade noch einmal mit dem Leben davonkommt. Je tiefer sich das Grauen in ihr Leben hineingräbt, desto schneller zerrt es Özges eigene, ganz private Hölle ans Tageslicht. Die mögliche Rettung ist ausgerechnet eine unwahrscheinliche Allianz mit Kommissar Steiner – auch er ist eine einsame Seele, genau wie Özge. Zusammen müssen sie gegen einen grausamen Psychopathen ankämpfen, dessen Schlinge sich immer enger um ihren Hals zieht. Nur so haben sie eine Chance, dieser von Stefan Ruzowitzky entworfenen Hölle doch noch zu entkommen.

Cold Hell

Originaltitel

Die Hölle

Regisseur

Stefan Ruzowitzky

Drehbuch

Martin Ambrosch

Schauspieler

Violetta Schurawlow, Tobias Moretti, Sammy Sheik

Genre

Spielfilm

Kategorie

Austrian Days

Land

Deutschland, Österreich

Jahr

2017

Sprache

Deutsch mit engl. UT

Spielzeit

92 min.

Vertrieb/Kontakt

Luna Film, Filmladen

Termine

Freitag 20.04.

21:00 Artis International 3