YouTube

URANIASTRASSE 1, 1010 WIEN

URANIA: FESTIVALKINO, PRESSE- UND FESTIVALZENTRUM, MITTLERER SAAL

In der Urania befindet sich eines der historisch bedeutendsten Kinos Wien. Das am Donaukanal liegende Jugendstilgebäude ist ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt und dient schon seit seinen Anfangstagen als Kino, Sternwarte und Bildungseinrichtung zugleich. Neben 269 Sitzplätzen, verteilt auf Balkon und Parterre, locken Filmfreunde ein extrabreiter Reihenabstand von 1,3 Metern, eine neue Leinwand und digitale Film- und Tontechnik in Dolby SRD.

Erreichbar mit den Linien U1, U4 (Schwedenplatz) bzw. mit der Straßenbahn 1, 2 (Julius-Raab-Platz)
Village Cinemas Wien Mitte

Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 WIEN

VILLAGE CINEMAS: FESTIVALKINO

Das im Jahr 2000 gegründete, beliebte Premierenkino kann nicht nur mit seinen zehn Sälen und der neuesten technischen Ausstattung punkten, sondern auch mit seiner zentralen Lage. Das vielseitige Programm bietet großes Kino für jeden Geschmack. Europäische Independent-Produktionen finden hier nämlich ebenso Platz wie Filme in Originalsprache. 2017 wird das Village Cinema Wien Mitte zum dritten Mal Austragungsort des LET’S CEE Film Festivals sein.

Erreichbar mit den Linien U3,U4 (Landstraße) oder mit der S-Bahn S1, S2, S3, S5, S6, S7, S8, S9, S15 oder mit der Straßenbahn O oder mit dem Bus 74A (Wien Mitte).
Actor's Studio Wien

Tuchlauben 13, 1010 Wien

Actor's Studio Wien: Festivalkino

Dieses Kino liegt mitten in der historischen Altstadt, nur wenige Gehminuten vom Stephansdom entfernt. Benannt nach der berühmten Schauspielerwerkstatt in New York, gilt dieses kleine, aber feine Kino als beliebter Treffpunkt für Filmfreunde und richtet sich auch außerhalb des Festivals an ein Publikum, das anspruchsvollere Produktionen bevorzugt. Die insgesamt 221 Plätze sind auf drei geräumige und kürzlich renovierte Kinosäle mit jeweils 88, 71 und 62 Sitzen verteilt.

Erreichbar mit den Linien U1, U3 (Stephansplatz) bzw. mit dem Bus 1A, 2A, 3A (Brandstätte)
KunstSozialRaum Brunnenpassage

Brunnengasse 71/Yppenplatz, 1160 Wien

KunstSozialRaum Brunnenpassage

In der im 16. Wiener Gemeindebezirk gelegenen Brunnenpassage können Menschen verschiedener Herkunft an Kunstprojekten mitarbeiten, sich dabei austauschen und so besser kennenlernen. LET’S CEE zeigt am 24. März um 18.30 Uhr die unterhaltsame Komödie Album aus der Türkei, begleitet von einem Publikumsgespräch mit dem Hauptdarsteller Murat Kiliç. Um 20.30 Uhr wird dann der Film The Citizen präsentiert, eine nuancierte Auseinandersetzung mit dem Thema Integration, verpackt in eine ungewöhnliche Liebesgeschichte. Im Anschluss an die Filmvorführung wird der Regisseur Roland Vranik Rede und Antwort stehen. Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist gratis.

Erreichbar mit der Linie U6 bzw. mit der Straßenbahn 2 (Josefstädterstraße)

Artis International

Schultergasse 5, 1010 Wien

ARTIS INTERNATIONAL: FESTIVALKINO

Hier werden die Filme im Regelfall in englischer Originalversion mit und ohne Untertitel gezeigt. Das Publikum dieses mitten im ersten Bezirk gelegenen Kinos ist daher üblicherweise auch ein sehr internationales. Die sechs Kinosäle mit 293, 100, 119, 95, 56 bzw. 70 Sitzplätzen bieten allein schon aufgrund ihrer Farbgestaltung in einem sympathischen Rot eine auffallend gemütliche Atmosphäre. Artis International ist heuer bereits zum zweiten Mal Spielstätte des LET’S CEE Film Festivals.

Erreichbar mit den Linien U1 oder U3 Stephansplatz (dann weiter zu Fuß oder mit dem Bus) Bus 1A, 2A oder 3A Hoher Markt (Busse fahren Sonn- und Feiertags nicht).
Breitenseer Lichtspiele (BSL)

Breitenseer Str. 21, 1140 Wien

Breitenseer Lichtspiele: FESTIVALKINO

Die Breitenseer Lichtspiele sind eines der ältesten bespielten Kinos der Welt. Das 1905 ursprünglich als Zeltkino gegründete, traditionsreiche Programmkino zeigt von der Besitzerin Anita Nitsch-Fitz ausgewählte österreichische und europäische Produktionen. In einem Gründerzeithaus in Penzing untergebracht, fungiert dieses Kino mit 168 Sitzplätzen heuer erstmals als Spielstätte für LET’S CEE. Ein Highlight stellen die regelmäßigen Stummfilm-Vorführungen mit Klavierbegleitung dar – ebenso in der Festivalwoche.

Erreichbar mit der Linie U3 (Hütteldorferstraße; exit Feilplatz), Straßenbahn 49 (Reinlgasse), Straßenbahn 10 (Laurentiusplatz) oder mit der S45 (Breitensee).
MARKTEREI

Dominikanerbastei 11, 1010 Wien

MARKTEREI: Partyline

Die ehemalige Postzentrale gilt als echter Hot Spot der Wiener Gastro-Szene. Die am Wochenende tagsüber als Markt genutzten Hallen, verwandeln sich abends in eine der hipsten Party-Locations der Stadt. Genau hier wird die unterhaltsame Pitching Session mit Elliot Grove stattfinden: am 24. März von 20.00 bis 22.00 Uhr, bei freiem Eintritt. Gleich im Anschluss gibt es in Kooperation mit VÖFS SOUNDS/DJ-Pool die erste LET'S CEE Party. Und am 25. März, am Samstag nach der Preisverleihung, findet die zweite große Sause statt. Wer internationale Filmemacher treffen will, ist hier an beiden Abenden genau richtig. Der Eintritt ist immer frei!

Erreichbar mit den Linien U3 (Stubentor) bzw. U4 (Schwedenplatz).

CAFÉ BAR LOUNGE URANIA

URANIASTRASSE 1, 1010 WIEN

CAFÉ BAR LOUNGE URANIA: Partyline

Das Inlokal ist heuer bereits zum dtitten Mal offizieller Eventpartner von LET’S CEE und hat täglich von 9.00 bis 24.00 Uhr geöffnet. An drei Abenden wird sie 2017 sogar zum zentralen Treffpunkt des Festivals: Am Dienstag, den 21. März, wo sie ab 22.00 Uhr bei freiem Eintritt Teil der Eröffnungsveranstaltung und von VÖFS SOUNDS/DJ-Pool der österreichischen FilmSchauspielerInnen sein wird, sowie am Mittwoch, den 22. März und am Montag, den 27. März, ebenfalls wieder ab 22.00 Uhr. Einem gelungenen Abschluss eines tollen Kinoabends steht damit Tag für Tag nichts mehr entgegen. Und wer sitzen möchte: Tischreservierung empfohlen.

Erreichbar mit den Linien U1, U4 (Schwedenplatz) bzw. mit der Straßenbahn 1, 2 (Julius-Raab-Platz)