Twitter YouTube

Synopsis

Die Ukrainerin Daryna arbeitet in Italien als Haushälterin bei einem gut situierten Anwalt und dessen Mutter, um ihrer Familie zuhause Geld schicken und ein besseres Leben ermöglichen zu können. Nach langer Zeit kehrt sie schließlich in ihr Heimatdorf in den ukrainischen Karpaten zurück, um ihren Mann und ihre Tochter endlich wiederzusehen. Dort bemerkt sie allerdings, dass ihre Familie nicht mehr dieselbe ist wie noch vor zwei Jahren. Zu allem Überfluss ist sie selbst in der zehnten Woche schwanger, was sie freilich für sich behält. Das verflochtene Drama des Regisseurs und Drehbuchautors Taras Tkachenko veranschaulicht mit zahlreichen Rückblenden, wie sehr die Bedürfnisse der zentralen Charaktere letztlich von Geld bestimmt werden und wie dieses Faktum die Beziehungen zwischen ihnen zunehmend verändert. In erster Linie ist es Daryna, die mittlerweile zwischen ihren zwei Leben völlig hin- und hergerissen ist und um ihre Würde als Frau und Mutter ringt. Eine Lösung, die alle zufriedenstellt, scheint es nicht zu geben. Sensibel und durchdacht setzt sich der Film mit dem Thema Arbeitsmigration auseinander, ohne seine Protagonisten zu verurteilen. Ein Einzelschicksal ist das von Daryna übrigens mit Sicherheit nicht: Fast vier Millionen Ukrainer arbeiten heute im Ausland.

Gäste

TARAS TKACHENKO

TARAS TKACHENKO

Taras Tkachenko
Regisseur The Nest of the Turtledove
In Wien: 24. – 28. März

The Nest of the Turtledove

Originaltitel

Gnizdo gorlytsi

Regisseur

Taras Tkachenko

Drehbuch

Taras Tkachenko

Schauspieler

Rimma Zyubina, Vitaliy Linetskiy, Mauro Cipriani

Genre

Drama

Kategorie

Spielfilm-Wettbewerb

Land

Ukraine

Jahr

2016

Sprache

Ukrainisch, Italienisch mit engl. UT

Spielzeit

102 min

Termine

Samstag 25.03.

14:30 Urania Kino

Sonntag 26.03.

21:15 Actors Studio 2

Montag 27.03.

18:45 Village Cinema 3