YouTube
October – Ten Days that Shook The World

Synopsis

Hunger leidende Menschen, eine von einer Brücke hängende Pferdeleiche und ein wehrloser Bolschewik, der von bürgerlichen Frauen brutal gelyncht wird: Mit zum Teil sehr drastischen Bildern zeigten die sowjetischen Filmemacher Sergei Eisenstein und Grigori Aleksandrov anlässlich des 10. Jahrestags jene Ereignisse, die 1917 zur Oktoberrevolution geführt haben, beginnend mit dem Sturz der Zarenherrschaft bis hin zum Sturm auf den Winterpalast. Ungewöhnliche Kameraeinstellungen, raffinierte Schnitte sowie Eisensteins spezielle Montagetechnik kombiniert mit mitreißender Musik und aufwändig und historisch detailgetreu nachgestellten Szenen machen den im dokumentarischen Stil eines Augenzeugenberichts gedrehten Propagandafilm zu einem ästhetischen Meisterwerk. Von Psychologie haben die sowjetischen Regisseure mit Sicherheit ebenfalls schon sehr viel verstanden: So werden etwa durch die Aneinanderreihung nicht zusammengehörender Objekte beim Zuschauer immer wieder ganz bestimmte Assoziationen hervorgerufen. Wenn Aleksandr Kerensky, der Anführer der Übergangsregierung, etwa mit einem mechanischen Pfau verglichen und in napoleonischer Pose gezeigt wird, dann wusste das Publikum, was es von den ehemaligen Staatseliten zu halten hatte – nämlich gar nichts.

______________

Im Rahmen des LETS CEE Film Festivals 2017 werden drei legendäre Stummfilm-Klassiker aus Zentral- und Osteuropa im traditionsreichen Kino Breitenseer Lichtspiele erstmals in Österreich in digital restaurierter Qualität auf der großen Leinwand zu sehen sein. Am Klavier begleitet werden die Vorführungen von Gerhard Gruber, einemder besten seines Metiers.

October – Ten Days that Shook The World

Originaltitel

Oktyabr - Desyat dney kotorye potryasli mir

Regisseur

Sergei Eisenstein

Drehbuch

Sergei Eisenstein

Schauspieler

Vladimir Popov, Vasili Nikandrov, Boris Livanov

Genre

Stummfilm

Kategorie

Films and Music

Land

UdSSR

Jahr

1928

Sprache

Russisch mit engl. UT

Spielzeit

104 min

Termine

Freitag 24.03.

18:30 Breitenseer Lichtspiele