YouTube

Synopsis

Der zweite Weltkrieg ist fast zu Ende. Die neunjährige Christl lebt mit ihrer Familie in einer Wohnung in Wien-Hernals. Nachdem eine Fliegerbombe das halbe Haus zerstört hat, übersiedelt ihre Mutter mit den zwei Mädchen in die verlassene Villa einer nazitreuen Familie am Stadtrand. Die Großeltern bleiben allein zurück. Christl gewöhnt sich schnell an das neue Leben. Neugierig und unerschrocken erkundet sie die Umgebung und blickt mit kindlicher Unschuld immer wieder auch in tiefe menschliche Abgründe. Die Rückkehr des verwundeten Vaters sorgt für Freude und Kummer zugleich, denn der Deserteur muss sich verstecken. Dann taucht auch noch die Hausbesitzerin mit ihrem Sohn auf. Und nach der Kapitulation der Wehrmacht sind sie schließlich da: die Russen. Alle fürchten sich vor ihnen, nur Christl nicht. Maikäfer flieg! basiert auf dem gleichnamigen, autobiografischen Klassiker von Christine Nöstlinger und schildert die Geschehnisse aus den vorurteilsfreien Augen einer Neunjährigen. Der Kurier befand Mirjam Ungers Verfilmung für „famos“, Die Presse für „wunderbar“. Die Autorin selbst erinnert sich übrigens folgendermaßen zurück: „Die Wochen im Sommer 1945, als alles in Schutt und Asche lag, waren die aufregendsten und spannendsten und vielleicht sogar schönsten Wochen meiner Kindheit“.

Gäste

MIRJAM UNGER

MIRJAM UNGER

Mirjam Unger
Regisseurin Fly Away Home
In Wien: 25. März

Fly Away Home

Originaltitel

Maikäfer flieg!

Regisseur

Mirjam Unger

Drehbuch

Sandra Bohle

Schauspieler

Zita Gaier, Ursula Strauss, Gerald Votava

Genre

Drama

Kategorie

Austrian Day

Land

Österreich

Jahr

2016

Sprache

Deutsch, Russisch mit engl. UT

Spielzeit

109 min

Termine

Samstag 25.03.

14:30 Actors Studio 1