Twitter YouTube

Synopsis

Tiflis, Georgien. Anna, eine Frau in ihren Dreißigern und Mutter eines autistischen Sohnes, muss neben ihrer Arbeit als Küchenhilfe immer wieder auch Gelegenheitsjobs als Putzfrau annehmen, um irgendwie über die Runden zu kommen. Ihr Mann hat sie wegen des Kindes verlassen, ihre Eltern sind tot, ihre Großmutter senil. Und Annas kleiner Sohn muss seine Tage in einem Heim verbringen, ohne professionelle Betreuung. Eines Tages wachsen der jungen Frau die Probleme endgültig über den Kopf. Sie beschließt, ihren lang gehegten Wunsch, in die USA auszuwandern, in die Tat umzusetzen. Dass sie dabei ihre Großmutter und ihren Sohn zurücklassen muss, nimmt sie widerstrebend, aber doch, in Kauf. Der Weg ins ferne Amerika ist freilich gar nicht so einfach. Sie braucht dringend Geld, denn das Ticket und auch das falsche Visum sind teuer. Bei ihrem hartnäckigen Kampf für bessere Lebensumstände begibt sie sich auf immer dünneres Eis. Der atmosphärisch-dichte Debütfilm bewegt vor allem auch, weil er sehr realistisch wirkt. Die Zuseher und besonders die Zuseherinnen können sich aufgrund der großartigen schauspielerischen Leistung der Hauptdarstellerin leicht in ihre Rolle hineinversetzen, sowie ihre Hoffnung, ihre Schuldgefühle, ihre Verzweiflung und ihr Empfinden, mehr und mehr eingeengt zu werden, sofort nachvollziehen.

Gäste

Nino Sardlishvili

Nino Sardlishvili

Nino Sardlishvili
Erste Assistentin und Script-Konsultant Anna's Life
In Wien. 22. bis 26. März

Anna’s Life

Originaltitel

Anas Ckhovreba

Regisseur

Nino Basilia

Drehbuch

Nino Basilia

Schauspieler

Ekaterine Demetradze, Lili Okroshidze, Lasha Murjikneli

Genre

Drama

Kategorie

Spielfilm-Wettbewerb

Land

Georgien

Jahr

2016

Sprache

Georgisch mit engl. UT

Spielzeit

108 min

Termine

Mittwoch 22.03.

18:00 Urania Kino

Donnerstag 23.03.

11:30 Village Cinema 3